Altwerden in der Heimat und in Deutschland

Peter Lang Verlag

Migrationspolitisch war die Anwesenheit von alten Migranten lange nicht vorgesehen. Davon ausgehend wurde bei deutschen Publikationen über das Alter auf der stereotypen Darstellung von Alter in anderen Kulturen verharrt.

Die Relevanz meiner 3-jährigen ethnologischen Forschungsarbeit in Deutschland und in der Heimat der Migranten stellt völlig andere Einsichten zum Alter aus Sicht der Betroffenen bereit, deckt Wandel auf, erfaßt Details, macht Zusammenhänge sichtbar.

Dazu gehören die wirtschaftlichen, sozialen, politischen, religiösen Aspekte ebenso wie Eigenwahrnehmung, Rückkehr-und Bleibeprobleme im Alter, Familiensolidarität, Geschlechterrollen, Freizeit, nachlassende Gesundheit, Zukunftsvorstellungen, Pflegeerwartungen.

Nur so ist es möglich, Verflechtungen zu erfassen, die für die Einstellung im Alter unabdingbar sind.

AltwerdeninderHeimat
[Gerda Blechner] [Von wegen Überforderung] [Autorin] [bereits erschienen] [Schulversagen] [Es steht mir auf der Stirn geschrieben] [Seelenärzte im Visier] [Altwerden in der Heimat und in Deutschland] [Chronischer Schmerz und andere Mentalität] [Pizza Giuseppina] [Impressum / Kontakt]